Warenkorb leer

Englisch 1. c4 e5 für Schwarz

29.90 CHF

ISBN: 978-3-86681-356-4
Sprache:English
Autor:Viktor Bologan
An Lager:2 Stück
Kategorie:Schachtraining Videos
Lieferung:Download oder Post
Artikel in Warenkorb legen

Beschreibung 

Beschreibung

Von Anfang an wird uns beigebracht, um das Zentrum zu spielen, die Figuren zu entwickeln und unseren König zu sichern. Aber im Lauf der Zeit verlieren diese „Zwangsregeln“ ihre Kraft, wir lassen immer mehr Ausnahmen zu, bis wir an irgendeinem Punkt unser erstes Schachlehrbuch in die Hand nehmen und entdecken, dass wir die allgemeinen Prinzipien von Grund auf wiederholen müssen. Bei Eröffnungen ist es genauso. Um ihre Gegner zu verwirren, sind viele Spieler heutzutage dazu übergegangen, mit Weiß die Englische Eröffnung zu spielen - 1.c4 - welche die goldene Regel verletzt, im allerersten Zug das Zentrum zu besetzen. Eigentlich sollten Sie aus meinen obigen Sätzen bereits herausgehört haben, dass ich gegen 1.c4 für Sie den klassischen Zug 1...e5 vorbereitet habe. Manche mögen einwenden, sie seien nicht bereit,
Sizilianisch mit vertauschten Farben und einem Tempo weniger zu spielen. Doch bei dem Plan des ruhigen Positionsspiels, das sehr dem Geist der Rossolimo-Variante ähnelt, ist dieses Tempo nicht so wichtig, während viele Ideen genauso gut funktionieren, als wenn wir Weiß hätten. Mit Ausnahme von 3…d5, was eine separate DVD verdient, habe ich versucht, die Hauptpläne für Schwarz wie ...Lb4, ...Lc5 und sogar ...Sd4 zu erklären. Natürlich wird auch 2.Sc3 Lb4 nicht ausgelassen, was lange Zeit von moldawischen Tschebanenko-Schülern gespielt wurde. Bevor ich mit dieser DVD begann, war ich sicher, dass Schwarz in diesem Abspiel Probleme hätte, doch zu meiner Überraschung fand ich einen Weg zum Ausgleich! Natürlich habe ich mich dabei auf aktuelle Partien und starke Computeranalysen gestützt. Also, spielen Sie 1.c4 e5, denn dies entspricht dem Hauptprinzip des Schachs - „Besetze das Zentrum“!

Videospielzeit: 4 Std. 26 min (Englisch)

Viktor Bologan ist ein Schüler des moldawischen Spitzentrainers Vecheslav Chebanenko. Über viele Jahre war er die Nummer 1 in Moldawien und repräsen-tierte sein Land auf neun Schacholympiaden. Seine größten Erfolge feierte Bologan im Jahr 2003, als er erst das Aeroflot-Open in Moskau und anschließend das Schach-festival in Dortmund vor Kramnik und Anand gewann.

System requirements: Pentium-Processor at 300 Mhz or higher, 64 MB RAM, Windows 7, Windows XP, Windows Vista, DVD drive, mouse, soundcard

Videobeispiel

Zurück